Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Seit dem 01.01.2018 haben Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Menschen einen Rechtsanspruch auf eine ergänzende unabhängige Teilhabeberatung. Das Diakonische Werk im Jerichower Land bietet für den Landkreis dieses Angebot.

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) ist ein kostenloses Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen und deren Angehörigen sowie allen Interessierten.

Wir beraten und unterstützen Sie zu allen Themen der Rehabilitation und Teilhabe, z. B. Schwerbehindertenrecht, Arbeit, Wohnen, Persönliches Budget und informieren über Angebote im Landkreis. Die Beratung ist unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern und ergänzend zu anderen Beratungsangeboten im Jerichower Land. Eine Beratung und Begleitung im Widerspruchs- und Klageverfahren ist nicht möglich.

Das Ziel ist die Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen.

Sie erreichen uns telefonisch, per Mail und für ein persönliches Gespräch können Sie einen Termin vereinbaren. Falls Sie eine Assistenz und/oder einen Gebärdensprachdolmetscher benötigen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Weitere Informationen zu dem Beratungsangebot finden Sie auf www.teilhabeberatung.de oder in der App „Teilhabeberatung“ die für Android im Google Play Store und IOS im App Store verfügbar ist.

Kontakt:

EUTB Diakonisches Werk im Jerichower Land e. V.
Katherine Herrmann
Bahnhofstraße 7
39288 Burg

Telefon: 03921 – 4178896
Mobil: 0178 – 4803909
Email: katherine.herrmann@
diakonie-jerichowerland.de

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag
von 08:30 – 13:00 Uhr

sowie Donnerstag von
14:00 – 16:00 Uhr

jeden zweiten und letzten Donnerstag eines Monat findet die freie Sprechstunde in der Zeit von 13:00 – 16:00 Uhr in der Poststraße 3, Genthin statt

Anfahrt:
Das Büro befindet sich im 5. Obergeschoss eines Bürogebäudes in der Bahnhofstraße 7 (gegenüber der Polizei) in Burg. Behindertenparkplätze befinden sich direkt vor dem Gebäude. Für Rollstuhlfahrer*innen ist der barrierefreie Zugang über den vorhandenen Fahrstuhl gewährleistet.